Der neue CMS Christopher Flöther

Noch mehr Nähe zu den Nutzern – Christopher ist unser neuer Customer Success Manager

Der Connectoor bekommt Verstärkung – besser gesagt: die Nutzer des Connectoors bekommen Verstärkung. Christopher Flöther berät ab August Connectoor-Kunden wie sie das E-Recruiting-System noch besser in ihre HR-Prozesse integrieren können. Als Customer Success Manager ist er in erster Linie Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Personalsuche mit Connectoor. Darüber hinaus entwickelt er das System mit zwei Zielen weiter: Es soll den Nutzern mehr Spaß machen und das Recruiting weiter vereinfachen. Er ist also unser Mitarbeiter, arbeitet aber für Sie!

Warum genau brauchen Unternehmen einen Customer Success Manager?

Erinnern Sie sich an das letzte Mal, als Sie einen Internet-Anschluss anmelden wollten? Sicherlich ist nicht jede Erfahrung so, aber vielleicht erkennen Sie sich wieder: Die Anmeldung ist schnell erledigt, Sie freuen sich schon auf die neue schnelle Leitung und warten…und warten…und warten. Bis sich der technische Mitarbeiter bei Ihnen mit einem Terminvorschlag meldet, vergehen oft Wochen. Am Tag der Einrichtung nehmen Sie sich frei und am Ende kommt der angekündigte Tech-Nick doch nicht. Sie würden sich gerne beschweren, aber seit 45 Minuten tönt der Jingle der Warteschleife aus Ihrem Telefon. Und Ihren Internetzugang haben Sie immer noch nicht. STOP! Wachen Sie auf! Ein Customer Success Manager verhindert genau solche Alpträume und versucht Ihnen die Erfahrung mit Ihrem Produkt so angenehm wie möglich zu machen – er arbeitet sozusagen in Ihrem Auftrag.

Fragen über Fragen

Und so stellt sich ein Customer Success Manager täglich die Fragen: Wie ist die User-experience? Findet der Kunde alle wichtigen Informationen? Sind die Inhalte der Webseite verständlich? Wie fit ist das Kundensupport-Team? Wie kann ich den Recruiting-Erfolg der Connectoor-Nutzer weiter erhöhen? Christopher hilft uns also, die kundenorientierte Unternehmenskultur von jobEconomy und Connectoor weiter zu unterstreichen. Wir sagen an dieser Stelle herzlich Willkommen, hätten aber noch ein paar Fragen…

 
 

Christopher, was sind deine Aufgaben für Connectoor und jobEconomy? Worauf freust du dich am meisten?

Als CSM werde ich die Anlaufstelle für alles sein, was mit der Beziehung zwischen der jobEconomy und den Kunden zu tun hat. Ich stehe den Connectoor-Nutzern bei allen Fragen zur Seite und unterstütze sie, falls einmal Probleme auftreten. Dabei geht es für mich immer darum, dass die User den Connectoor möglichst gut in Ihre HR-Prozesse integrieren können, ihren Recruiting-Erfolg steigern und ihnen die Nutzung des Systems auch noch Spaß macht. Und darauf freue ich mich auch am meisten.

Wie bist du darauf gekommen, dich als CSM zu bewerben und welche Erfahrungen bringst du mit?

Nach dem Abitur habe ich angefangen, Wirtschaftswissenschaften in Rostock zu studieren. Aber insgesamt hat mir der Praxisbezug gefehlt. Deswegen bin ich nach einiger Zeit in ein duales BWL-Studium bei der Gegenbauer Holding in Berlin gewechselt. Besonders die Praxiserfahrungen haben mir viel gegeben. Und schon während des Studiums habe ich selbstständig Vertriebs- und Controllingprojekte betreut. Generell fasziniert mich die Kommunikation mit Kunden – von der Assistenzebene bis hin zur Geschäftsführung.

Und warum gerade bei jobEconomy und Connectoor?

Ich bin über drei Ecken auf die jobEconomy aufmerksam geworden und war gleich gefesselt von dem durchdachten Konzept des Startups. Die jobEconomy wirkt auf mich innovativ und absolut sympathisch. Gerade der Geschäftsführer Oliver Reinsch hat mich vollkommen überzeugt. Man merkt, dass es ihm eine Herzensangelegenheit ist, den Personalfindungsprozess in Unternehmen zu optimieren – ein waschechter Personalberater eben. Ich sehe da, genau wie er, ein enormes Entwicklungspotenzial für die Zukunft von Personalberatungsfirmen und generell für alle Unternehmen, die leichter und erfolgreicher an neue Bewerber kommen wollen. Mit Connectoor hat die jobEconomy ein günstiges E-Recruiting-System entwickelt. Ich bin überzeugt, dass wir jetzt gemeinsam richtig durchstarten.

Eine ganz persönliche Frage: Verrate uns zwei Sachen, die dich begeistern.

Ich bin ein großer Fan von schwarzem Tee – schön gesüßt mit viel Zucker!

Und das Zweite?

Fußball 🙂 …Ich bin Fan von Hertha BSC und Lech Poznan.

Sie überlegen auch auf ein günstiges Bewerbermanagementsystem umzusteigen und Ihre HR-Prozesse zu optimieren? Lassen Sie sich den Connectoor von uns kostenfrei und unverbindlich in einer Demo zeigen. Wir beraten Sie gerne in der Wahl Ihres Pakets und unterstützen Sie gerne nach Registrierung des Systems.