Business-Meeting auf Arbeit

So bekommen Sie einen guten Draht zu Ihrem Chef…

Will man als Mitarbeiter Karriere machen, so ist vor allem ein guter Draht zum Chef von großem Vorteil. Aber was kann man tun, wenn man mit dem Vorgesetzten einfach nicht zurechtkommt? Die WELT hat hierzu ein paar kluge Strategien herausgesucht.

Sollten Probleme mit dem Vorgesetzten entstehen, so kann das auf der fachlichen oder auf der persönlichen Ebene sein. Sollte es ums Fachliche gehen, so zieht man normalerweise als Angestellter den Kürzeren. Doch auf der persönlichen Ebene begegnet man sich auf Augenhöhe. Wie kann man es schaffen, den Chef für sich zu gewinnen?

Ein wichtiger Punkt ist die Sympathie, denn ohne die geht nichts. Doch wie kann man sich Sympathie erarbeiten? Da jeder Mensch Bedürfnisse hat, hat auch Ihr Chef welche. Sollten Sie diese kennen, gilt es nur diese zu erfüllen und schon wird er Sie sympathisch finden. Um diese Vorlieben zu finden, muss man den Chef nur genau studieren. Ist er überpünktlich und penibel? Gehen Sie auf die Vorlieben ein, so haben sie schnell einen Stein im Brett.

Aber auch Gemeinsamkeiten können sehr hilfreich sein. Hierfür muss man nur etwas länger suchen. Tragen Sie eine Brille oder essen gerne Käsespätzle? Irgendeine Gemeinsamkeit lässt sich immer finden. Unterschätzen sie die Wirkung nicht, denn letztendlich wird der befördert, den der Chef sympathischer findet.

Noch eine Möglichkeit den Chef für sich zu gewinnen, ist es über private Dinge zu sprechen. Vielleicht nicht gerade die Katastrophenmeldungen vom letzten Wochenende, sondern etwas Positives. Man sollte es aber nicht übertreiben.

Sollte die Situation jedoch wirklich mal kurz vor der Eskalation stehen, so sollte man für einen Moment die Luft anhalten und die Situation objektiv analysieren. Nicht immer liegt das Problem beim Chef. Manchmal trifft er nur einen wunden Punkt oder benutzt unpassende Worte. So lassen sich brenzlige Situationen immer noch am besten lösen.